Orthesenbau

Systemgelenke für den Orthesenbau

Systemknöchelgelenke

für den Bau einer Unterschenkel- und Ganzbeinorthese (AFO und KAFO)

Die Systemknöchelgelenke weisen unterschiedliche konstruktive Eigenschaften auf. Somit ist eine sehr genaue Anpassung für verschiedene Indikationen möglich. Jedes Systemknöchelgelenk bietet Einstellmöglichkeiten der Bewegungsfreiheit in

  • Dorsalextension oder
  • Plantarflexion oder
  • Dorsalextension und Plantarflexion.

Um individuell auf den Therapieverlauf eingehen zu können, lassen sich einige der Systemgelenke auf eine andere Gelenkversion oder ein anderes Systemgelenk umrüsten. Das bietet den Vorteil, keine neue Orthese anfertigen zu müssen, was wiederum Kosten vermeidet. Nicht alle Auswahlmöglichkeiten sind für jedes Systemgelenk identisch. Für eine optimale Zusammenstellung der Systembauteile auf Basis der Patientendaten hilft Ihnen der Orthesen-Konfigurator.

Eine Übersicht zu den Systemgelenken steht auch als PDF zum Herunterladen zur Verfügung.

Systemknöchelgelenke ohne Dorsalanschlag

NEURO CLASSIC Systemknöchelgelenk


Das NEURO CLASSIC Systemknöchelgelenk dient der Bewegungsführung. Die Bewegungsfreiheit in Plantarflexion und Dorsalextension kann durch Einfeilen des Systemfußbügels eingestellt werden. In Kombination mit dem Borggreve-Fußbügel kann das NEURO CLASSIC Systemknöchelgelenk für eine Umkehrplastik nach Borggreve verwendet werden.


Produktbeilage NEURO CLASSIC Systemknöchelgelenk
Katalogseiten NEURO CLASSIC Systemknöchelgelenk
Online-Tutorial „AFO in Gelenk-Eingusstechnik

NEURO SPRING Systemknöchelgelenk

Das NEURO SPRING Systemknöchelgelenk dient der Bewegungsführung und verfügt über eine Fußheberfunktion. Die Bewegungsfreiheit in Dorsalextension kann durch Einfeilen des Systemfußbügels eingestellt werden.

Zudem bietet das NEURO SPRING Systemknöchelgelenk diverse Umrüstungsmöglichkeiten:

  • Durch Austausch der Funktionseinheit (Deckplatte und Druckfeder) kann das NEURO SPRING Systemknöchelgelenk zu einem NEURO CLASSIC-SWING Systemknöchelgelenk umgerüstet werden.
  • Weiterhin ist eine Umrüstung zu einem NEURO CLASSIC Systemknöchelgelenk durch Ausbau der Funktionseinheit und Montage der entsprechenden Deckplatte möglich.



Produktbeilage NEURO SPRING Systemknöchelgelenk
Katalogseiten NEURO SPRING Systemknöchelgelenk
Online-Tutorial „AFO in Gelenk-Eingusstechnik“

NEURO CLASSIC-SWING Systemknöchelgelenk

Das NEURO CLASSIC-SWING Systemknöchelgelenk dient der Bewegungsführung und verfügt über eine verstärkte Fußheberfunktion sowie einen dynamischen und einstellbaren Plantaranschlag. In Plantarflexion kann die Bewegungsfreiheit eingestellt werden. In Dorsalextension ist eine Anpassung der Bewegungsfreiheit durch Einfeilen des Systemfußbügels ebenfalls möglich.

Die Federkraft kann mittels austauschbarer Federeinheiten verändert werden. Diese ermöglichen ein kontrolliertes, dynamisches Absenken des Fußes und die Kontrolle des Unterschenkelvorschubes mit knieflektierender Wirkung in loading response.

Zudem kann das NEURO CLASSIC-SWING Systemknöchelgelenk durch Austausch der Deckplatte und Einfeilen des Systemfußbügels zu einem NEURO SWING Systemknöchelgelenk umgerüstet werden.


Produktbeilage NEURO CLASSIC-SWING Systemknöchelgelenk
Katalogseiten NEURO CLASSIC-SWING Systemknöchelgelenk
Online-Tutorial „AFO in Gelenk-Eingusstechnik“

Systemknöchelgelenke mit statischem Dorsalanschlag

NEURO VARIO-CLASSIC Systemknöchelgelenk

Das NEURO VARIO-CLASSIC Systemknöchelgelenk dient der Bewegungsführung. In Dorsalextension kann die Bewegungsfreiheit durch Einfeilen des Systemfußbügels eingestellt und zusätzlich über Justierschrauben nachjustiert werden (maximal 10° je Bewegungsrichtung). In Plantarflexion ist das Systemgelenk frei beweglich.

Das NEURO VARIO-CLASSIC Systemknöchelgelenk kann als Mitläufer zum NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk verwendet werden. Zudem kann das NEURO VARIO-CLASSIC Systemknöchelgelenk durch Ausbau der Deckplatte und Montage der entsprechenden Funktionseinheit zu einem NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk umgerüstet werden.


Produktbeilage NEURO VARIO-CLASSIC Systemknöchelgelenk
Katalogseiten NEURO VARIO-CLASSIC Systemknöchelgelenk
Online-Tutorial „AFO in Gelenk-Eingusstechnik“

NEURO VARIO Systemknöchelgelenk

Das NEURO VARIO Systemknöchelgelenk dient der Bewegungsführung. Es bietet die Möglichkeit, die Bewegungsfreiheit in Plantarflexion und Dorsalextension durch Einfeilen des Systemfußbügels einzustellen und zusätzlich über Justierschrauben nachzujustieren (maximal 10° je Bewegungsrichtung).


Produktbeilage NEURO VARIO Systemknöchelgelenk
Katalogseiten NEURO VARIO Systemknöchelgelenk
Online-Tutorial „AFO in Gelenk-Eingusstechnik“

NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk

Das NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk dient der Bewegungsführung und verfügt über eine Fußheberfunktion. In Dorsalextension kann die Bewegungsfreiheit durch Einfeilen des Systemfußbügels eingestellt und zusätzlich über Justierschrauben nachjustiert werden (maximal 10° je Bewegungsrichtung).

Zudem kann das NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk durch Ausbau der Funktionseinheit und Montage der entsprechenden Deckplatte zu einem NEURO VARIO-CLASSIC Systemknöchelgelenk umgerüstet werden.


Produktbeilage NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk
Katalogseiten NEURO VARIO-SPRING Systemknöchelgelenk
Online-Tutorial „AFO in Gelenk-Eingusstechnik“

Systemknöchelgelenke mit dynamischem Dorsalanschlag

NEURO SWING-CLASSIC Systemknöchelgelenk

Das NEURO SWING-CLASSIC Systemknöchelgelenk dient der Bewegungsführung und verfügt über einen dynamischen und einstellbaren Dorsalanschlag. In Dorsalextension kann die Bewegungsfreiheit eingestellt werden. In Plantarflexion ist eine Anpassung der Bewegungsfreiheit durch Einfeilen des Systemfußbügels möglich. Die Federkraft kann mittels austauschbarer Federeinheiten verändert werden.

Das NEURO SWING-CLASSIC Systemknöchelgelenk kann durch Austausch der Deckplatte und Einfeilen des Systemfußbügels zu einem NEURO SWING Systemknöchelgelenk umgerüstet werden.


Produktbeilage NEURO SWING-CLASSIC Systemknöchelgelenk
Katalogseiten NEURO SWING-CLASSIC Systemknöchelgelenk
Online-Tutorial „AFO in Gelenk-Eingusstechnik“

NEURO SWING Systemknöchelgelenk

Das NEURO SWING Systemknöchelgelenk dient der dynamischen Aufrichtung und der Verbesserung der Gang- und Standsicherheit. In Dorsalextension erfolgt die Bewegungsführung über eine integrierte, verstärkte Fußheberfunktion. In Plantarflexion erfolgt die Bewegungsführung zum kontrollierten, dynamischen Absenken des Fußes und zur Kontrolle des Unterschenkelvorschubes mit knieflektierender Wirkung in loading response.

Das Systemgelenk verfügt über einen dynamischen und einstellbaren Dorsal- und Plantaranschlag. Die Anschläge werden über die Federeinheit generiert. Der Aufbau der Orthese ist einstellbar. Die Bewegungsfreiheit und die Federkraft können sowohl in Dorsalextension als auch in Plantarflexion über die austauschbaren Federeinheiten verändert werden.

Die Einstellungen am Systemknöchelgelenk beeinflussen sich nicht gegenseitig und können daher unabhängig voneinander vorgenommen werden.


Produktbeilage NEURO SWING Systemknöchelgelenk
Katalogseiten NEURO SWING Systemknöchelgelenk
Prospekt NEURO SWING Systemknöchelgelenk
Online-Tutorial „AFO in Gelenk-Eingusstechnik“

NEURO SWING H2O Systemknöchelgelenk

Das NEURO SWING H2O Systemknöchelgelenk ist ein schmutz- und wasserbeständiges Gelenk, welches mit einem robusten, carbonfaserverstärkten Gelenkgehäuse ausgestattet ist. Es dient der dynamischen Aufrichtung und der Verbesserung der Gang- und Standsicherheit. In Dorsalextension erfolgt die Bewegungsführung über eine integrierte, verstärkte Fußheberfunktion. In Plantarflexion erfolgt die Bewegungsführung zum kontrollierten, dynamischen Absenken des Fußes und zur Kontrolle des Unterschenkelvorschubes mit knieflektierender Wirkung in loading response.

Das Systemgelenk verfügt über einen dynamischen und einstellbaren Dorsal- und Plantaranschlag. Die Anschläge werden über die Federeinheit generiert. Der Aufbau der Orthese ist einstellbar. Die Bewegungsfreiheit und die Federkraft können sowohl in Dorsalextension als auch in Plantarflexion über die austauschbaren Federeinheiten in wasser- und schmutzbeständigem Gelenkgehäuse moduliert werden.

Die Einstellungen am Systemknöchelgelenk beeinflussen sich nicht gegenseitig und können daher unabhängig voneinander vorgenommen werden.


Produktbeilage NEURO SWING H2O Systemknöchelgelenk
Katalogseiten NEURO SWING H2O Systemknöchelgelenk
Prospekt NEURO SWING H2O Systemknöchelgelenk
Online-Tutorial „AFO in Gelenk-Eingusstechnik“