Mechanische Drehpunkt Orthetik

Mechanische Drehpunkte Orthetik

Die Positionierung der Drehpunkte ist für die Funktion und Wirksamkeit einer Orthese essenziell. Im Online-Seminar finden Sie alle relevanten Informationen für die Positionierung der Drehpunkte. Zudem empfehlen wir die Nutzung des Orthesen-Konfigurators. Dieser errechnet auf Basis der Patientendaten den mechanischen Drehpunkt auf Kniehöhe.

Im anschließenden Schritt Gipsnegativ-Erstellung mit e-Cast zeigen wir, wie Sie die mechanischen Drehpunkte auf das Gipsnegativ übertragen.

1 – Position des mechanischen Drehpunktes auf Knöchelhöhe

Schritt 1/1

Position des mechanischen Drehpunktes auf Knöchelhöhe

Position des mechanischen Drehpunktes auf Knöchelhöhe

Der mechanische Drehpunkt liegt auf Höhe des untersten Endes der Fibula. Die Achse verläuft parallel zum Boden. Je nach Schuhwerk kann es erforderlich sein, den Drehpunkt nach oben zu verschieben. Dies kann jedoch zur Folge haben, dass der Patient aus der Orthese rutscht (es entsteht Hub) und das anatomische Gelenk vermeidbarem Stress ausgesetzt wird.

2 – Position des mechanischen Drehpunktes auf Kniehöhe KAFO

Schritt 1/1

Position des mechanischen Drehpunktes auf Kniehöhe KAFO

Position des mechanischen Drehpunktes auf Kniehöhe KAFO

Der mechanische Drehpunkt P auf Kniehöhe bei Lähmungsorthesen wird vom Orthesen-Konfigurator über das ap-Maß errechnet. Wichtig: Dafür muss das ap-Maß korrekt gemessen und im Konfigurator eingegeben werden. Bei insuffizienter knie- und hüftstreckender Muskulatur muss Punkt P hinter dem anatomischen Kompromissdrehpunkt nach Nietert liegen, um die mechanische Kniesicherung zu erhöhen.

3 – Position des mechanischen Drehpunktes auf Kniehöhe KO

Schritt 1/1

Position des mechanischen Drehpunktes auf Kniehöhe KO

Position des mechanischen Drehpunktes auf Kniehöhe KO

Der mechanische Drehpunkt P auf Kniehöhe bei Knieorthesen wird vom Orthesen-Konfigurator über das ap-Maß errechnet. Wichtig: Dafür muss das ap-Maß korrekt gemessen und im Konfigurator eingegeben werden. Ist die Muskulatur nicht beeinträchtigt, sollte Punkt P genau auf dem anatomischen Kompromissdrehpunkt nach Nietert positioniert werden.

4 – Ausrichtung der Achsen

Schritt 1/1

Ausrichtung der Achsen

Ausrichtung der Achsen

Alle Achsen müssen parallel zueinander und rechtwinklig zur Bewegungsrichtung verlaufen.

5 – Schienenverlauf

Schritt 1/1

Schienenverlauf

Schienenverlauf

Bei optimaler Drehpunktpositionierung ist der Schienenverlauf durch die integrierte Rückverlagerung der Kniegelenke bei ca. 50 %. Für die Stand- und Gangsicherheit ist nicht der Schienenverlauf entscheidend, sondern die Position der mechanischen Drehpunkte.