Zertifizierung und Seminare

Der Zusammenhang zwischen Muskelstatus und Läsionshöhe bei Patienten mit kompletter und inkompletter Querschnittslähmung zur Beurteilung der orthetischen Versorgbarkeit

  • Autoren: Daniel Sabbagh1, Jörg Fior2, Ralf Gentz2
  • Institutionen: 1FIOR & GENTZ GmbH - Wissenschaftliche Redaktion, 2FIOR & GENTZ GmbH - Geschäftsleitung
  • Beitragsform: Vortrag
  • Kongress: 6. Gemeinsame Jahrestagung der DGNR und der DGNKN
  • Ort: Bad Godesberg, Deutschland
  • Datum: 1.-3.12.2016
  • Fachgesellschaft: Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation e. V. (DGNR), Deutsche Gesellschaft für Neurotraumatologie und Klinische Rehabilitation e. V. (DGNKN)

Zusammenfassung: Komplette und inkomplette Querschnittlähmungen der Lenden- und Sakralwirbelsäule führen zu muskulären Einschränkungen der unteren Extremitäten. Häufig werden querschnittgelähmte Patienten mit einem Rollstuhl versorgt. Orthesen bieten hingegen eine größere Mobilität und können das Gangbild maßgeblich verbessern. Für eine optimale orthetische Versorgung ist der Muskelstatus ein entscheidendes Kriterium. Über die Anzahl der in jedem Rückenmarksegment aktiven Muskeln kann ein Zusammenhang zwischen der Läsionshöhe und dem Muskelstatus ermittelt werden, mit dem sich die orthetische Versorgbarkeit beurteilen lässt. Eine Überprüfung fand mittels sieben orthetisch versorgter Patienten mit inkompletter Querschnittlähmung statt. Die Ergebnisse zeigen, dass der erstellte Zusammenhang für komplette Querschnittlähmungen uneingeschränkt gültig ist. Bei inkompletten Querschnittlähmungen fallen die muskulären Einschränkungen je nach Verletzung geringer aus, was sich positiv auf die orthetische Versorgbarkeit auswirkt.

Schlüsselwörter: Querschnittlähmung, Muskelstatus, Läsionshöhe, Orthesen, Muskelfunktionstest

Vortrag als PDF herunterladen


×

Technische Cookies

Name Zweck Speicherdauer Anbieter Typ
fe_typo_user Dieser Cookie ist ein Standard-Session-Cookie von TYPO3. Er speichert die eingegebenen Zugangsdaten bei einem Benutzer-Login für einen geschlossenen Bereich. Dauer der Sitzung TYPO3 Association, Sihlbruggstrasse 105, 6340 Baar, Schweiz HTTP
rc::c unterscheidet zwischen Menschen und Bots Dauer der Sitzung Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland HTML
×

Marketing-Cookies

Name Zweck Speicherdauer Anbieter Typ
_ga registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten zur Nutzung der Website durch den Benutzer zu generieren 2 Jahre Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland HTTP
_gid registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten zur Nutzung der Website durch den Benutzer zu generieren 1 Tag Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland HTTP
_gat Der _gat_UA-Cookie enthält zusätzlich die Identitätsnummer (_gat_ <***>) des Google-Analytics-Kontos oder der Website, auf die sich der Cookie bezieht. 1 Tag Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland HTTP
_gcl_au wird von Google AdSense für Werbeeffizenz auf Webseiten verwendet 3 Monate Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland HTTP
r/collect sendet Daten über das Gerät und das Verhalten des Benutzers an Google Analytics Dauer der Sitzung Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland Pixel