Therapieschuhe im Alltag

Umgang im Alltag

Umgang im Alltag

Das Gehen mit einem Therapieschuh ist in der ersten Zeit ungewohnt. Ein natürliches Abrollen des Fußes ist in den meisten Fällen nicht möglich. Während der Versorgung mit dem Schuh sollten Sie kein Fahrzeug führen oder Fahrrad fahren.
Anwendungshinweise zum Therapieschuh sollten stets eingehalten werden. Sie erhalten zu Ihrem Therapieschuh immer eine Produktbeilage. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt oder das Sanitätshaus-Fachpersonal.

Nutzungsdauer

Grundsätzlich sollte man den Therapieschuh nur für die Dauer der Behandlung tragen. Die maximale Nutzungsdauer ist abhängig von Ihrem Krankheitsbild und der empfohlenen Therapie Ihres Arztes oder Orthopädietechnikers.
Die Nutzungsdauer beginnt mit Abgabe des Therapieschuhes an Sie. Lassen Sie sich von Ihrem Orthopädietechniker informieren und halten Sie die Empfehlungen der Produktbeilage unbedingt ein.

TwinShoe für Höhenausgleich

Der Höhenunterschied zwischen einem Therapieschuh und einem Alltagsschuh kann sehr groß sein. Als Höhenausgleich sollte am gesunden Fuß ein sogenannter TwinShoe getragen werden. Ein Beckenschiefstand und somit Haltungsschäden können dadurch ausgeschlossen werden.

Reinigung und Pflege

Es ist besonders wichtig, den Therapieschuh vor jedem Anziehen zu kontrollieren. Etwaige Fremdkörper wie kleine Steine können Wunden hervorrufen und müssen entfernt werden. Auch abstehende Nähte oder einschnürende Verschlüsse gilt es zu vermeiden. Reinigen Sie den Therapieschuh regelmäßig. Entfernen Sie Ablagerungen von z. B. Hautschuppen oder Haaren, um einer Keim- und Bakterienbildung vorzubeugen. Lassen Sie den Schuh nach dem Ausziehen weit geöffnet stehen. So kann er gut auslüften und Geruchs- und Feuchtigkeitsbildung werden vermieden.

Waschen

Bei starken Verschmutzungen können die Therapieschuhe in der Maschine bei 40 °C gewaschen werden. Verwenden Sie eine neutrale Seife oder Essigwasser. Schließen Sie alle Klett- und Reißverschlüsse und verwenden Sie ein Wäschenetz.

Leichte Verschmutzungen können Sie mit einer Bürste oder einem feuchten Tuch beseitigen.

Trocknen

Lassen Sie den Therapieschuh nach dem Waschen an der Luft trocknen. Stellen Sie ihn dafür mit Zeitungspapier ausgestopft an einen warmen, trockenen Ort. Verwenden Sie keinen Trockner und stellen Sie den Schuh nicht in unmittelbare Heizungsnähe.

Entsorgung

Getragene Therapieschuhe werden aus hygienischen und orthopädischen Gründen im Restmüll entsorgt. Sie können nach der Therapie nicht weiterverwendet, weitergegeben oder recycelt werden.