Orthese

Orthese im Alltag

Umgang im Alltag

Da die Orthese meist direkt auf der Haut aufliegt, ist eine regelmäßige Reinigung und Pflege unverzichtbar. Weiterhin muss die Stabilität und Sicherheit jederzeit gewährleistet sein. Aus diesem Grund sind vom Orthopädietechniker Wartungsintervalle vorgesehen. Bei Druckstellen, ungewöhnlichen Geräuschen oder Unbehagen beim Tragen der Orthese sollte unverzüglich ein Termin mit dem Orthopädietechniker vereinbart werden.

Reinigung und Pflege

Abnehmbare Innenpolster aus Frottee-Polstermaterial (z. B. xDRY) können problemlos bei 60 °C in der Maschine gewaschen werden. Neben der Sauberkeit werden dabei Materialeigenschaften wie z. B. Festigkeit wiederhergestellt.
Polster aus Schaumstoff (EVA-Material) weisen eine geschlossene Zellstruktur auf. Mit einem feuchten Tuch sind sie einfach abwaschbar und können in regelmäßigen Abständen desinfiziert werden. Orthesen, die aus Carbonfasern und Gießharz gefertigt sind, können ebenfalls mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

Wartung

Im Alltag wird die Orthese viel gefordert. Kräfte wirken auf Materialien und Bauteile ein. Es ist ganz normal, dass Teile verschleißen können. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Orthese regelmäßig warten zu lassen.
Der Orthopädietechniker kennt sich bestens aus und sieht meist auf den ersten Blick, ob eine Schraube nachgezogen werden muss oder es einer Nachjustierung bedarf.