Orthesenbau

Systemgelenke für den Orthesenbau

Systemkniegelenke

für den Bau einer Ganzbeinorthese (KAFO)

Bei der Wahl eines Systemkniegelenkes stehen drei verschiedene Funktionen zur Auswahl: frei beweglich, automatisch oder gesperrt. Innerhalb dieser Funktionen bietet jedes Systemgelenk verschiedene Eingeschaften, Alternativfunktionen und Einstellmöglichkeiten.

Für die optimale Auswahl der Systembauteile auf Basis der Patientendaten empfehlen wir den Orthesen-Konfigurator.

Frei bewegliche Systemkniegelenke und Systemgelenkschienen

NEURO CLASSIC zero Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand:

- frei bewegliches, monozentrisches Gelenk zur Bewegungsführung

- Bewegungsfreiheit begrenzt in 0° Extension

- gedämpfter Extensionsanschlag

- geringe Rückverlagerung


Weitere Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO CLASSIC zero.

NEURO VARIO zero Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand:

- frei bewegliches, monozentrisches Gelenk zur Bewegungsführung

- Bewegungsfreiheit begrenzt in 0° Extension

- gedämpfter Extensionsanschlag

- geringe Rückverlagerung

 

Alternativfunktion mit Zubehörteilen:

- Bewegungsfreiheit variabel begrenzbar in Extensionsrichtung durch austauschbare Extensionsanschläge

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO VARIO zero.

NEURO CLASSIC Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand: frei bewegliches, monozentrisches Gelenk zur Bewegungsführung

 

Sicherung im Stehen über eine integrierte Rückverlagerung (für Erklärungen zur integrierten Rückverlagerung siehe Katalogseite G3)

 

Gelenk vormontiert in einem physiologischen Gelenkwinkel von 5°

 

gedämpfter Extensionsanschlag

NEURO VARIO Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand:

- frei bewegliches, monozentrisches Gelenk zur Bewegungsführung

- Sicherung im Stehen über eine integrierte Rückverlagerung (für Erklärungen zur integrierten Rückverlagerung siehe Katalogseite G3)

- Bewegungsfreiheit begrenzt in 0° Extension

- gedämpfter Extensionsanschlag

 

Alternativfunktion mit Zubehörteilen:

- Bewegungsfreiheit variabel begrenzbar in Extensionsrichtung durch austauschbare Extensionsanschläge

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO VARIO.

NEURO ACTIVE Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand:

- frei bewegliches, polyzentrisches Gelenk zur Bewegungsführung

- Sicherung im Stehen über eine integrierte Rückverlagerung (für Erklärungen zur integrierten Rückverlagerung siehe Katalogseite G3)

- Bewegungsfreiheit begrenzt in 0° Extension

 

Alternativfunktion mit Zubehörteilen:

- Bewegungsfreiheit variabel begrenzbar in Extensions- und Flexionsrichtung durch austauschbare Anschläge

 


Weitere Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO ACTIVE Systemkniegelenk.

NEURO ACTIVE Systemgelenkschiene

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand:

- frei bewegliches, polyzentrisches Gelenk zur Bewegungsführung

- Sicherung im Stehen über eine integrierte Rückverlagerung (für Erklärungen zur integrierten Rückverlagerung siehe Katalogseite G3)

- Bewegungsfreiheit begrenzt in 0° Extension

 

Alternativfunktion mit Zubehörteilen:

- Bewegungsfreiheit variabel begrenzbar in Extensions- und Flexionsrichtung durch austauschbare Anschläge

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO ACTIVE Systemgelenkschiene.

Automatische Systemkniegelenke

NEURO MATIC Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand im Auto-Modus:

- automatisches Gelenk zur Bewegungsführung

- Gelenk wird mechanisch ge- und entsperrt

 

Alternativfunktion im Lock-Modus:

- gesperrtes Gelenk zur Bewegungsführung

- Sperrung in 0° Extension

- Gelenk wird mechanisch permanent gesperrt

 

Alternativfunktion im Free-Modus:

- frei bewegliches, monozentrisches Gelenk zur Bewegungsführung

- Sicherung im Stehen über eine integrierte Rückverlagerung (für Erklärungen zur integrierten Rückverlagerung siehe Katalogseite G3)

- Bewegungsfreiheit begrenzt in 0° Extension

- Gelenk wird mechanisch permanent entsperrt

 

Umrüstung:

Das NEURO MATIC kann durch Austauschen einzelner Bauteile auf NEURO TRONIC umgerüstet werden.

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO MATIC.

NEURO TRONIC Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand im Auto-Modus:

- automatisches Gelenk zur Bewegungsführung

- Gelenk wird elektromechanisch ge- und entsperrt

 

Alternativfunktion im Lock-Modus:

- gesperrtes Gelenk zur Bewegungsführung

- Sperrung in 0° Extension

- Gelenk wird mechanisch durch Federkraft gesperrt

 

Alternativfunktion im Free-Modus:

- frei bewegliches, monozentrisches Gelenk zur Bewegungsführung

- Sicherung im Stehen über eine integrierte Rückverlagerung (für

Erklärungen zur integrierten Rückverlagerung siehe Katalogseite G3)

- Bewegungsfreiheit begrenzt in 0° Extension

- Gelenk wird elektromagnetisch entsperrt

 

Alternativfunktion in jedem Modus:

- permanente mechanische Entsperrfunktion über einen Bedienhebel

(frei bewegliches Gelenk)

 

Weiter Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO TRONIC.

Gesperrte Systemkniegelenke

NEURO LOCK Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand:

- gesperrtes Gelenk zur Bewegungsführung

- Sperrung in 0° Extension

- Entsperrung erfolgt über einen Sperrhebel

 

Alternativfunktion 1 mit Zubehörteilen:

- Sperrung in unterschiedlichen Flexionsstellungen durch austauschbare Extensionsanschläge und Einfeilen des Gelenkunterteiles

 

Alternativfunktion 2 durch Ausbau der Sperrbauteile:

- frei bewegliches, monozentrisches Gelenk mit integrierter Rückverlagerung (für Erklärungen zur integrierten Rückverlagerung siehe Katalogseite G3)

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO LOCK.

NEURO LOCK MAX Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand:

- gesperrtes Gelenk zur Bewegungsführung mit permanenter Entsperrfunktion

- Sperrung in 0° Extension

- Entsperrung erfolgt über Sperrhebel und Fixierstift

 

Alternativfunktion 1 mit Zubehörteilen:

- Sperrung in unterschiedlichen Flexionsstellungen durch austauschbare Extensionsanschläge und Einfeilen des Gelenkunterteiles

 

Alternativfunktion 2 durch Ausbau der Sperrbauteile:

- frei bewegliches, monozentrisches Gelenk mit integrierter Rückverlagerung (für Erklärungen zur integrierten Rückverlagerung siehe Katalogseite G3)

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO LOCK MAX.

NEURO FLEX MAX Systemkniegelenk

 

Grundfunktion im Auslieferungszustand:

- gesperrtes Gelenk zur Bewegungsführung mit permanenter Entsperrfunktion

- Sperrung in 0° Extension

- Entsperrung erfolgt über Sperrhebel und Fixierstift

 

Alternativfunktion 1 mit Zubehörteilen:

- Sperrung in unterschiedlichen Flexionsstellungen durch austauschbare Extensionsanschläge und Einfeilen der vormontierten Flexionsanschlagsscheibe

 

Alternativfunktion 2 durch Ausbau der Sperrbauteile:

- frei bewegliches, monozentrisches Gelenk mit integrierter Rückverlagerung (für Erklärungen zur integrierten Rückverlagerung siehe Katalogseite G3)

 

Alternativfunktion 3 vormontiert oder mit Zubehörteilen:

- Rastensperrfunktion mit gesperrter Flexion durch Einbau von

- Rastenanschlagsscheibe und Rastensperrklinke

 

Alternativfunktion 4 mit Zubehörteilen:

- Einfeilbare Begrenzung des maximalen Knieflexionswinkels durch Verwendung der Flexionsanschlagsscheibe AF4 und Deckplatte AF4; Sperrung in unterschiedlichen Flexionsstellungen durch Austausch der Extensionsanschläge sowie Verwendung der eingefeilten Flexionsanschlagsscheibe AF4 und der Deckplatte AF4

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Katalogseiten NEURO FLEX MAX.